Teile diesen Beitrag

Hotdogs für Zuhause

Der Hotdog ist längst zu einem der beliebtesten Fast-foods der Welt aufgestiegen. Selbst große Möbeldiscounts verkaufen diese. Meist für wenig Geld auf jedem Weihnachtsmarkt, auf der Kirmes, bei jedem Fest – ja sogar beim Kindergartenfest gibt es sie. Die heißen, leckeren Würstchen im Brötchen mit wahlweise Ketchup, Senf, Röstzwiebel und/oder Gurken. Der Hotdog, der Kultsnack aus den USA schmeckt einfach jedem. Viele Leute fahren heutzutage sogar gar nicht mehr wegen Möbeln oder Teelichtern zu IKEA – der Möbeldiscount aus Schweden ist längst zum Hotdog Treff geworden. An den kleinen Stationen kann hier ein Hotdog für wenig Geld erworben werden.

Trotzdem besteht auch nach dem Besuch zuhause immer noch der Drang nach den leckeren Würstchen, doch die wenigsten haben Lust einen Topf mit Wasser aufzusetzen und die Brötchen zu erwärmen bzw. zu toasten. Doch dafür gibt es eine Lösung – den Hot dog maker für Zuhause! Die meisten Geräte verfügen über eine Wärmefunktionen für das Würstchen und über eine Toastfunktionen für die Brötchen. So können zumeist gleichzeitig in einem Schritt jeweils 2 Würstchen und 2 Brötchen erwärmt werden bzw. servierfertig gemacht werden.

Auch können viele der Hot dog maker mit einer Stoppfunktion für den sofortigen Abbrauch des Bräunugs- bzw. Erzhitzungsvorgangs, einer Krümelschublade für die unkomplizierte Reinigung und – nicht zu vergessen – mit einer Würstchenzange überzeugen. Die Gerät verfügen in den meisten Fällen über eine Leistung von 650 Watt, fassen ca. 2 Liter und wiegen um die 1,5 kg.

Im Hot dog maker sind die Würstchen inkl. der Brötchen in wenigen Minuten zum Verzehr bereit. Auch überzeugt viele Geräte mit einem schönen Retrodesign. Somit sind sie perfekt für die Gestaltung der Küche. Die Geräte sind somit auch bestens für Partys, den nächsten Spiele- oder Filmeabend oder für Kindergeburtstage geeignet.

Mit dem Kauf von einem sensationellen Hot dog maker erwerben Sie ein Produkt, welches perfekt für den Single-Haushalt, für Hot dog Liebhaber oder einfach gut für coole Partys geeignet ist. Wichtig ist, dass das Gerät gut verarbeitet ist. Der Preis für diese Geräte ist im Vergleich fast unschlagbar, wie empfehlen hiermit jedem Hotdog-Liebhaber wärmstens sich solch ein Gerät zu bestellen und es auszuprobieren – es wird Ihnen gefallen.

Wie verwende ich einen Hot dog maker ?

Der Hot dog maker sollte frei von möglichen Verpackungsinhalten sein. Kundentipps vor der ersten Inbetriebnahme:

  • Sie sollten den Hotdogmaker das erste Mal ohne Hotdogs und Brötchen laufen lassen, es ist wie bei einem guten Grill den Sie erst einbrennen sollten
  • Auch wenn es nicht erforderlich ist, sollte das Gerät gründlich gereinigt werden. Bei der Reinigung verschwinden mögliche Produktionsrückstände

Wenn Sie diese Schritte erledigt haben, können Sie die Würstchen in das dafür vorgesehenen Würstchenfach geben, die Hotdogbuns in die Fächer bzw. Aufstecker geben und das Gerät ganz normal in Betrieb nehmen. Nach einigen Minuten sind die Buns schön angetoastet und die Würstchen angenehm heiß – doch auch wenn diese mal etwas zu heiß werden sollten, ist dies kein Problem. Eine kleine, oft mitgelieferte, praktische Würstchenzange erleichtert das Herausnehmen der Würstchen enorm.

Und dann heißt es beim nächsten Mal wieder: Auf die Hotdogs, fertig, los !

Teile diesen Beitrag