Vintage Küchenwaage

Affiliate-Link

Eine Retro Küchenwaage macht das Kochen und Backen zu einem einzigen Vergnügen. Klar, eine digitale Küchenwaage hat auch gewisse Vorteile, aber eine analoge Waage, mit Zeiger und Aufsatzschüssel vermittelt doch eine ganz andere Nähe und Wärme zu den verwendeten Lebensmitteln. Zudem hat eine mechanische Küchenwaage auch Vorteile. So muss man beispielsweise nicht dauernd die Batterie auswechseln, was nicht nur lästig sondern mit der Zeit auch teuer wird. Die digitale Anzeige kann man sich bei den meisten Anwendungen eh sparen.

Wissenswertes zur Küchenwaage

 Was ist beim Kauf zu beachten

Wesentliches Merkmale sind die Tragkraft und die Genauigkeit der Waage. Gängige Modelle weisen meist eine Tragkraft von 3 bis zu 5 Kilo auf. Das reicht für die gängigen Anwendungen aus. Es gibt aber auch Modelle mit deutlich zweistelligen Gewichtsangaben. Hier sollte man sich vorab überlegen, in welchen Bereichen man normalerweise kocht und backt.Das gilt auch für die Genauigkeit. Digitale geräte bieten hier naturbedingt eine deutlich höhere, ja grammgenaue Anzeige, des Gewichts. Aber braucht man wirklich jedes Gramm mit Nachkomastelle, oder ist einem das schöne Design einer anlogen Küchenwaage nicht doch wichtiger?

Eine kurze Geschichte der Waage

Die Erfindung der Waage war seinerzeit notwendig, um im Handel die Menge von Waren und Erzeugnissen genau bestimmen zu können. Der erste Fund einer Waage geht dabei auf das Jahr fünftausend vor Christ zurück und wurde in einem ägyptischen Grab entdeckt. Diese Balkenwaage war zwar noch recht ungenau, aber zeigt wie modern man bereits zu dieser Zeit war.

Den großen Siegeszug in Europa verdankt die Waage dem römischen Imperium, welches auch viele technische Verbesserungen hervorbrachte, wodurch die Messungen immer genauer wurden. insbesondere an der Normierung der Gewicht wurde immer weiter gefeilt. Bestes Beispiel hierfür ist die Einheit „Karat„, welches sich von dem arabischen Wort Kirat ableitet, was übersetzt „Kern“ bedeutet. Gemeint ist der Samen des Granatapfels, der nahezu immer das identische Gewicht aufweist und dadurch gern als Maßeinheit für das Wiegen von Gold oder auch Edelsteinen verwendet wurde.

Küchenwaagen gehören zu den klassischen Gerätschaften in der Küche. Anfang des 19. Jahrhunderts wurden schon die ersten speziellen Küchenwaagen gebaut. Elektronische Küchenwaagen kamen wurden bereits Ende der 30er Jahre entwickelt, hatten aber bis in die 80er-jahre einen schweren Stand. Mittlerweile ist sie in praktisch jeder Küche zu finden.