Die Begriffe Retro und Vintage haben sich ihren festen Platz in unserem heutigen Leben errungen und kaum eine Branche kommt ohne eine entsprechende Retro- oder Vintagelinie aus. Aber auch unsere Popkultur wie Filme, Musik und Mode machen immer wieder Anleihen an frühere Jahrzehnte. Aber sehen eigentlich die Ursprünge dieser Moden und Stile aus? Wofür steht Rockabilly wirklich? Wie unterscheiden sich die 40er und 50er? Möchte man stilsicher seine Designs aussuchen und erklären können, lohnt es sich etwas mehr darüber zu erfahren. Hier wollen wir einige Begriffe und Bewegungen aufgreifen und die Hintergründe beleuchten. Retro forever!

Was ist Rockabilly?

Rockabilly steht für die Musik und den Stil der 50er und 60er. Durchdrungen vom Rock hat sich mehr eine Lebenseinstellung denn eine Mode bis heute entwickelt und erhalten. Begriffe wie Freiheit und Lebensfreude sind unverwechselbar mit ihr verbunden wie der Pettycoat. Mehr zu Rockabilly.

Retrospektiven

Wohnen, Mode und Kultur der 50er Jahren

Wie lebte man in den 50er Jahren? Die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg war geprägt von Kontroversen – die Eltern mit Blick auf die Vergangenheit und die Jugend, berauscht vom Rock’n’Roll, in die Zukunft planend. Einen Einblick in den Alltag dieser spannenden Zeit haben wir in unserer Retroperspektive der 50er zusammengetragen.

Wohnen, Mode und Kultur der 60er Jahren

Die Beatles, Kalter Krieg, der Minirock, die Antibabypille, Hippies und Studentenproteste… Eine Schlagwortliste zu den 60er Jahren ließe sich schier endlos weiterführen. Aber wie hat man gelebt? Was machte diese zeit aus? Mehr Hintergründe in unserer Retroperspektive auf die 60er-Jahre.

Wohnen, Mode und Kultur der 70er Jahren

Die 70er-Jahre stehen für Flowerpower, grelle Farben und und der Rebellion der Jugend. Man wollte es anders machen. Noch mehr als schon die rebellischen 50er und 60er. Die Mode und Kultur hat unsere Art zu leben nachhaltig verändert. Wie es damals genau aussah vermittelt unserer Rückblick auf die 70er-Jahre.

Die Geschichte des Pin-Up

Pin-Up Girl für Retro Produkte

Pin-Up spielt oft lassiv mit eindeutigen Posen

Der Begriff Pin-up steht für Erotik aus einer Zeit, in der öffentliche Zurschaustellung nackter Haut nur unter sehr großen Problemen geschehen konnte. Gleichzeitig suchten insbesondere Soldaten im zweiten Weltkrieg nach etwas Trost und Wärme. Der besondere Look bzw. das Design dieser Pin-Up-Bilder hat bis heute überlebt und ist im heutigen retro-Design ein fester Bestandteil. Aber wie genau kam es zu dieser Bewegung. Das erfährst Du in unserer Geschichte des Pin-Up.

Industriedesign – Hintergrund und Entstehung

Industriedesign steht für eine sehr spezielle Herangehensweise an das Design von Produkten. Frei nach dem Motto „Form folgt Funktion“ steht die praktische Nutzung des Objekts im Vordergrund. Mehr über diese spannende Designform erfährst Du in unserem Artikel Industriedesign – Industrial Design – Hintergrund und Entstehung.

Shabby-Chic – Der nostalgische Einrichtungsstil mit ganz viel Fantasie

Shabby-Chic bedeutet übersetzt „schäbiger Schick“ und steht für Einrichtung im klassischen Vintage-Stil. Aber was genau ist Shabby-Chic und wie ist er entstanden? Mehr in unserem Artikel zum Shabby-Chic-Design.

Die Verbreitung und Geschichte des Kunsstoffs in Alltagsprodukten

Kunststoff bzw. Plastik ist aus unserer modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Aber wie hat alles angefangen und warum wurde Kunststoff zu diesem alles dominierenden Material? Eine kleine Zeitreise nimmt uns mit in die Entstehung des Kunststoffs und berichtet von seiner Geschichte.